| | |

Studienmaterialien

Hinweise zum Studieren im Fach Kunst
Universitätsbibliothek
Uni-Account
bscw-Server
Moodle
bscw-Server
Prometheuis

Hinweise zum Studieren im lehrerbildenden Fach Kunst
Die ausführlichen Hinweise zum Studieren leiten zum kunstwissenschaftlichen, kunstdidaktischen und künstlerischen/gestaltenden Arbeiten im lehrerbildenden Fach Kunst an. Sie enthalten auch zahlreiche nützliche Links zu Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Kunstpraxis. Für Lehrveranstaltungen der Fachgruppe Kunst und insbesondere für die dort zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen sind sie obligatorisch zu beachten.

Universitätsbibliothek
Die erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen des Faches Kunst in Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstpraxis erfordert eine aktive und eigenständige Nutzung der Universitätsbibliothek. Voraussetzung zur Nutzung ist ein Bibliotheksausweis. Alle hierzu erforderlichen Informationen finden sich hier.
Zur Literaturrecherche lesen Sie unbedingt mehr in den Hinweisen zum Studium Kunst (s.o.).
Der reiche Bestand der Universitätsbibliothek an Datenbanken und digitalen Publikationen ist nur im Uni-Netz abrufbar. Um hierauf auch außerhalb der Universität zugreifen zu können, benötigt man einen Zugang über einen sogenannten "VPN-Client" (s.u.).

Uni-Account
Für alle digitalen Anwendungen innerhalb der Bergischen Universität benötigen Sie einen freigeschalteten Uni-Account. Alle Informationen hierzu finden Sie beim Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIM). Insbesondere erhalten Sie hier Informationen zu Ihrer Uni-Mail-Adresse, zum Zugang zum bscw-Server (s.u.) und zum externen Zugang zum Uni-Netz von Ihrem eigenen Computer aus (VPN-Client).
Es liegt in der Verantwortung der Studierenden, über Informationen und Änderungen im Fach Kunst auf dem Laufenden zu bleiben, die über die Website sowie über den Uni-Account erfolgen.
Nutzer müssen das Mailpostfach ihres Uni-Accounts regelmäßig leeren. Nur so ist sichergestellt, daß alle wichtigen Informationen ihre Adressaten erreichen. Der Speicherplatz des Uni-Mailpostfachs beträgt nur 50 MB (!). Der Speicherplatz auf dem Mailserver (Quota) kann von den Nutzern selbst über die Website des ZIM erhöht werden (http://www.zim.uni-wuppertal.de/meinzim/accountverwaltung.html). Fragen hierzu sind bitte an das ZIM zu richten (zimber@uni-wuppertal.de; 0202 439-3295).

bscw-Server
Materialien zu Lehrveranstaltungen der Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik befinden sich in einem geschützten Bereich auf dem bscw-server der Bergischen Universität. Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Lehrveranstaltung sollten sich schon vor der ersten Sitzung einen Überblick hierüber verschaffen. Für eine erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung ist es erforderlich, die empfohlene Literatur von Anfang an parallel zur Lehrveranstaltung zu erarbeiten und auch die Tutorien zu nutzen, die hierzu begleitend angeboten werden.
Informationen zum Einloggen auf dem bscw-Server finden sich hier.

Moodle
Zur kurzfristigen Abstimmung wird in manchen Lehrveranstaltungen immer noch die Lernplattform Moodle genutzt. Es steht Studierenden jedoch frei, hieran aus Gründen des Datenschutzes nicht teilzunehmen. Die Lehrenden sind dann verpflichtet, alle Informationen und Materialien parallel in anderer Form zugänglich zu machen.

Bilddatenbank Prometheus
Studierende und Lehrende der Universität Wuppertal haben aus dem Uni-Netz über die Universitätsbibliothek (Datenbanken – Kunst und Design – Prometheus) kostenlosen Zugang zur Bilddatenbank Prometheus (www.prometheus-bildarchiv.de), in der Abbildungen zahlloser Werke der Kunstgeschichte für Studium und Lehre zur Verfügung stehen. Da die Datenbank auch für BDK-Mitglieder kostenlos nutzbar ist (http://www.bdk-online.info/zugangsbeschreibung-prometheus/), kann man sie ggf. auch später als Kunstlehrer mit BDK-Mitgliedschaft für den Unterricht nutzen, zumal "die in prometheus recherchierbaren Bilder und Mediendateien (z.B. Videos) in der Hochschullehre, im Schulunterricht und zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch genutzt werden [dürfen], ohne dass eine Genehmigung eingeholt oder eine Gebühr entrichtet werden muss".


Inhaltlich verantwortlich: Sprecher der Fachgruppe Kunst.