| | |

Nutzungsregelungen für Werkstätten

Ziel der Nutzungsregelungen ist es, für alle Studierenden möglichst gute Arbeitsbedingungen in den Werkstätten und Ateliers des Faches Kunst zu sichern.
Die vorläufigen Nutzungsregelungen für die Werkstätten der Fachgruppe Kunst finden sich hier.
Die Lagerung von Spraydosen obliegt einer besonderen Regelung. Hierzu ist stets das aktuelle Lagerverfahren für Gefahrstoffe in den dafür vorgesehenen Sicherheitsschränken zu befolgen und bei der Vertreterin des Lehrgebietes Kunst mit dem Schwerpunkt künstlerische Praxis Kunst zu erfragen.
Privat mitgebrachte Elektrogeräte (z.B. Wasserkocher und Kaffeemaschinen) dürfen in die Werkstätten des Faches Kunst  nicht genutzt oder gelagert  werden, da eine Brandgefahr durch diese Geräte nicht auzuschließen ist. Solche Geräte, die in den Werkstätten des Faches aufgefunden werden, werden entsorgt.

Weitere Einzelregelungen betreffen

Diese und spezielle Regelungen zur Nutzung der Werkstätten der Fachgruppe Kunst werden zudem in den jeweiligen Lehrveranstaltungen bzw. in den vorbereitenden und begleitenden Tutorien mitgeteilt.

Im Auftrag des Sprechers der Fachgruppe Kunst sind außer den Lehrenden sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachgruppe Kunst sind auch die studentischen Hilfskräfte der Werkstätten befugt, Nutzerinnen und Nutzern der Werkstätten und Ateliers des Faches Kunst Anweisungen zur Einhaltung der Nutzungsregelungen zu geben.

 

Inhaltlich verantwortlich: Die Vertreterin des Lehrgebietes Kunst mit dem Schwerpunkt künstlerische Praxis